Senioren- und Pflegeheim Margarethenhof

Unsere Hygiene- und Besuchsregeln

Stand: Juli 2021

Seit Anfang der Pandemie (März 2020) sind wir coronafrei! Und wollen es auch bleiben! Jeder Besucher muss vor Eintritt in unseren Margarethenhof folgende Regeln berücksichtigen:

  • Melden Sie ihren Besuch mindestens 24 Stunden vorher telefonisch oder per Email über die Verwaltung an:

Kontakt
Tel.: 040 – 604 87 42
E-Mail: k.ogrodowski@margarethenhof-hamburg.de

Öffnungszeiten Verwaltung
Mo.: 09:30-18:00 Uhr
Di.-Do.: 07:00- 15:30 Uhr
Fr.: 07:00-13 30 Uhr
Sa.+So. : geschlossen

Hinweise
Unsere Besuchszeiten sind täglich von 11:00-17:00 Uhr. 

Bei Sterbebegleitung besteht darüber hinaus die Möglichkeit, mit uns persönlich individuelle Besuchszeiten abzusprechen.

Kinder unter 14 Jahren können jederzeit mitkommen.

    • Es müssen qualifizierte Schnelltestergbnisse (Testzentrum, Arzt, Apotheke etc.) vorgelegt werden, die nicht älter als 36 Stunden sein dürfen.
    • Vollgeimpfte Personen benötigen keinen Test. (Bitte den Impfnachweis vorlegen)
    • Zugang außerhalb der offiziellen Besuchstage ausschließlich über den Haupteingang (Bitte beim Pflegepersonal melden).
    • Pro Bewohner darf ein Besucher pro Besuchstag 3 Stunden anwesend sein.  Maximal darf ein Bewohner 3 Besucher pro Woche empfangen.
    • Es dürfen maximal 3 Besucher zeitgleich in der Pflegeeinrichtung sein.
    • Es besteht für die gesamte Dauer des Besuches Maskenpflicht.
    • Führen Sie bitte bei der Ankunft eine Händedesinfektion durch.
    • Bei Besuchen im Bewohnerzimmer ist aktuell kein Schutzkittel mehr erforderlich.
    • Die Abstandsregel von 1,5 Meter ist ÜBERALL und jederzeit auf dem Gelände einzuhalten.
    • Jeder Besucher hat bei der Anmeldung den Anmeldebogen auszufüllen und zu unterschreiben. Bei Beendigung des Besuches ist die Uhrzeit einzutragen und zu unterschreiben.
    • Es wird darum gebeten, die Besuchszeit nach Möglichkeit im Außenbereich zu verbringen.

Ansonsten gelten die Ihnen bekannten gesetzlichen Regelungen und Empfehlungen des RKI (Robert Koch Institut) und wir richten uns nach der aktualisierten Covid- Eindämmungsverordung Hamburg.